Hintergründe

„GIBT ES AUCH PRÜFUNGEN?“

Ja, Prüfungen gibt es. Jedes einzelne Modul des Studiengangs „Gründung, Innovation, Führung“ (GIF) schließt mit einer Prüfung ab. Die Modulübersicht auf der Hochschulwebsite macht deutlich, dass sogar eine ganze Menge Prüfungen zu bestehen sind.

Da der Studiengang zu Prüfungszwecken möglichst nur Arbeit nutzt, die ohnehin geleistet wird, statt zusätzliche Arbeit zu machen, und weil der Studiengang möglichst frei sein soll von Prüfungssituationen, denen Unternehmer*innen normalerweise nicht ausgesetzt sind, gibt es aber keine Klausuren bei GIF (evtl. mit Ausnahme der Englischkurse). Stattdessen fertigen die Studierenden für die meisten Module ein Modulportfolio an.

Das Modulportfolio ist eine besondere Prüfungsform, die aus einer Zusammenstellung kommentierter Belege von Lernaktivitäten und erreichten Lernzielen besteht. Je nach Modul können die Belege sehr unterschiedlich aussehen, z.B. Feedback auf Kundenbesuche oder auf den Pitch einer Geschäftsidee, gewonnene Kunden und erzielte Umsätze, ein entwickeltes Produkt, ein als Projektleiter*in zu Ende gebrachtes Kundenprojekt, die Verbesserung eines bestimmten Prozesses im Studiengang, verfasste Essays, dokumentierte Selbstbeobachtungen und die Reflexion des eigenen Lernprozesses.

Lernziele und die dafür nötigen Maßnahmen werden zu Beginn jedes Semesters individuell mit dem Team Coach besprochen, im gesamten Team abgestimmt und in Lernkontrakten fixiert. Indem die Studierenden ihre eigenen Lernziele wählen und begründen, die Maßnahmen zur Zielerreichung mit ihrem Team vereinbaren und schließlich ihre Lernerfolge dokumentieren und kommentieren, setzen sie sich viel aktiver, bewusster und im Laufe der Zeit kompetenter mit ihrem Lernen auseinander, als dies bei festgelegten Lernzielen, vorgegebenem Stoff und Standardprüfungen der Fall ist.

Die vertiefte Auseinandersetzung mit dem eigenen Lernen ist gewollt, denn der Studiengang soll nicht eindimensional auf Entrepreneurship ausgerichtet sein. Vielmehr fördert er gleichberechtigt Lernkompetenzen, Führungskompetenzen und unternehmerische Kompetenzen jeweils im Teamkontext.

(Foto: Adobe Stock)