Alle Artikel in: Update

BEWERBEN, STUDIEREN, UNTERNEHMER*IN SEIN

Bei einem Blick in die bislang gegründeten Genossenschaften unseres Studiengangs „Gründung, Innovation, Führung“ (GIF) fällt auf: Wir haben zu wenig Frauen. Der Anteil von Frauen bei uns liegt bei rund 16%. Deshalb haben wir uns im Hinblick auf den Bewerbungsprozess 2021 und die Planung des Tags der offenen Tür im März die Frage gestellt: Was können wir machen, um den Frauenanteil in den nächsten Jahren im Studiengang GIF kräftig zu erhöhen? Wir haben uns in dem Zusammenhang an unseren eigenen Bewerbungsprozess erinnert, der dir  nun bevorsteht, wenn du es möchtest. Uns ist aufgefallen: das Motivationsschreiben, das neben den ansonsten üblichen Unterlagen zum Bewerbungsprozess für GIF dazu gehört, fiel uns damals gar nicht so leicht. Nicht, weil wir nicht motiviert genug waren. Vielmehr fiel es uns schwer zu beschreiben, was wir bisher Besonderes geleistet hatten und wieso wir eine Bereicherung für den Studiengang darstellen könnten. Woran liegt das? Trauen wir Frauen uns selber etwa zu wenig zu? Verschiedene Studien weisen darauf hin, dass Frauen zumindest kritischer mit den eigenen Fähigkeiten umgehen als Männer. So zeigt eine …

INFO CALLS: WIR LADEN DICH EIN

Auf unserer Action!-Seite haben wir einige Empfehlungen zusammengestellt, wie du dich über GIF informieren kannst. Persönliche Gespräche sind uns dabei besonders wichtig, um die Funktionsweise und die Anforderungen unseres Studiengangs transparent zu machen. Dafür bieten wir ab 7. Mai etwa alle zwei Wochen einen Info Call als Webmeeting an. Die Info Calls sind auf 90 Minuten und maximal 10 TeilnehmerInnen ausgelegt und bestehen aus fünf Teilen: Check-In: Was erhoffe ich mir aus diesem Call? Ein Team Coach stellt den Studiengang GIF vor. Teampreneurs (= Studierende) berichten von ihren Erfahrungen Zeit für Fragen Check-Out: Was nehme ich aus diesem Call mit? In jedem Info Call setzen wir einen etwas anderen thematischen Schwerpunkt, weil sich nicht jeder für alles interessiert und die Calls nicht ausufern sollen. Natürlich könnt ihr jedes Mal Fragen zu allen Themen und allen Aspekten von GIF stellen. Am 7. Mai geht es um „Female Entrepreneurship & GIF“: Frauen sind anders unternehmerisch als Männer. Wie gehen wir bei GIF damit um? Unterhalte dich mit Team Coach Sonja und zwei unserer Teampreneurs (= Studierenden) und …

SOCIAL INNOVATION EDUCATION

Future Skills, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Entrepreneurship Education: Die Liste der neuen Anforderungen an Hochschullehre ist lang. Innovative Konzepte und ergänzende Angebote sollen die etablierten Studiengänge erweitern, praxisnäher machen und interdisziplinär verschränken. Aber auch neuartige, experimentelle Studiengänge sind nötig, die vorführen, was im bestehenden Hochschulrahmen möglich ist. Dies ist eine große Aufgabe, der sich die Hochschulen stellen müssen, um zukunftsweisend zu sein und wettbewerbsfähig zu bleiben. Viele Programmverantwortliche und Lehrende sehen sich dieser Aufgabe jedoch allein gegenüber. Dabei existieren im deutschsprachigen Raum bereits erfolgreiche Konzepte, Pilotprojekte und sogar Studiengänge, die jede Menge Inspiration für innovative, praxisnahe Lehre bieten. Unser Bremerhavener Studiengang „Gründung, Innovation, Führung“ (GIF) ist einer davon. Ein kürzlich erschienener Sammelband stellt erstmals Pionierprojekte an deutschen Hochschulen vor, die als herausragende Beispiele für das noch junge Feld der „Social Innovation Education“ gelten können. Die in diesem Band beschriebenen Bildungsinnovationen bieten Lösungsansätze für drängende Fragen der akademischen Lehre. Sie weisen den Weg in eine Zukunft, in der Hochschulen ihre verbreitete Belehrungsdidaktik zugunsten einer Ermöglichungsdidaktik überwinden und sich auch in der Lehre an den großen gesellschaftlichen …

BREMER LANDESLEHRPREIS 2020 FÜR GIF

Die Bremer Senatorin für Wissenschaft und Häfen, Claudia Schilling, hat uns Team Coaches heute für unseren Studiengang „Gründung, Innovation, Führung“ (GIF) mit dem Landeslehrpreis 2020 ausgezeichnet! Corona-bedingt fand die Preisverleihung nicht, wie eigentlich geplant, im Rahmen einer großen Feier im historischen Bremer Rathaus statt, sondern minimalistisch im Büro der Senatorin. Nett war der „Maskenball“ trotzdem, denn dadurch ergab sich die Gelegenheit zu einem informellen Austausch. Dabei wurden didaktische Parallelen zwischen den erst- und zweiplatzierten Studiengängen deutlich. Nicht nur bei GIF, sondern auch im ebenfalls ausgezeichneten Bionik-Studiengang der Hochschule Bremen steht Lernen durch Tun im Zentrum. Während bei GIF das Tun unternehmerisches Handeln ist, ist es im Bionik-Studiengang forschendes Handeln. Das Signal des Landeslehrpreises ist somit: Effektives Lernen braucht Eigenaktivität. Die Mitteilung der Pressestelle des Bremer Senats kann hier abgerufen werden.

VIDEO-EINFÜHRUNG IN GIF

Der Bachelorstudiengang „Gründung, Innovation, Führung“ (GIF) der Hochschule Bremerhaven ist einzigartig im deutschen Sprachraum. Er unterscheidet sich so grundlegend von anderen Wirtschaftsstudiengängen, dass wir häufig gebeten werden, GIF zu erklären. Das haben wir auch oft gemacht. Aber vielleicht geht es ja auch effizienter. Für alle Interessierten haben wir nun dieses Video produziert. Professor Michael Vogel, der GIF initiiert hat und leitet, stellt das Programm ausführlich vor.

UNSER MISSION STATEMENT

Was ist eigentlich die Mission unseres Studiengangs „Gründung, Innovation, Führung“ (GIF)? Die Antwort liegt nicht so klar auf der Hand, wie beispielsweise bei einem Ingenieurstudium. Wozu dient ein Studiengang, der sich weder in einem bestimmten Fachgebiet verortet, noch in einer speziellen Branche? Wir Team Coaches haben uns länger mit der Frage beschäftigt, insbesondere vor dem Hintergrund der gelebten Praxis in GIF und der Zukunft des Arbeitens. Schließlich haben wir uns auf das folgende Mission Statement geeinigt: . Was hältst du von dem Mission Statement? Ist es klar und verständlich? Zukunftsträchtig? Disruptiv? Voller Potenzial für weitere Entwicklungen? Relevant für dich? Schreibe uns dein Feedback über das Kontaktformular. . Text: Michael Vogel Bild: Ian Schneider/Unsplash.com

MAGAZIN T3N: GIF = STUDIENGANG MIT ZUKUNFT

Im Juli 2020 erschien im „digital pioneers“ – Magazin t3n unser Bremerhavener Studiengang „Gründung, Innovation, Führung“ (GIF) erneut auf einer Liste von 13 Studiengängen mit Zukunft, die auf einen Beruf im Zeitalter der Digitalisierung vorbereiten. Das Bemerkenswerte daran: Die übrigen 12 Studiengänge auf der Liste haben alle einen unmittelbaren Bezug zu Digitalisierung. GIF ist als Entrepreneurship-Studiengang der einzige Ausreißer! Was zeichnet GIF aus, dass ausgerechnet ein Fachmagazin für digitale Kultur diesen Studiengang ohne ausgeprägtes digitales Profil als besonders zukunftsträchtig hervorhebt? Drei Argumente schälen sich in Gesprächen immer wieder heraus: Bei GIF lässt sich lernen, selbstgesteuert zu lernen und zu handeln, aus nichts etwas zu machen, und in Teams und Netzwerken zu arbeiten und zu führen. Diese drei Punkte spiegeln deutlich die aktuelle Debatte um die Zukunft des Arbeitens („New Work“, Arbeit 4.0 etc.) wider. Tatsächlich erleben die GIF-Studierenden jeden Tag aufs Neue, wie schwierig, anstrengend und belastend der produktive Umgang mit Freiheit sein kann, die unser Studiengang in hohem Maße gewährt. Ohne Vorlesungen und Klausuren, die in anderen Studiengängen für Richtung, Struktur, Druck und Einheitlichkeit …

COLLABORATION & COMMUNITY, ABER DIGITAL

Seit drei Monaten ist unser Entrepreneurship-Studiengang „Gründung, Innovation, Führung“ (GIF) im Online-Betrieb. Und es sieht danach aus, dass wir – wie alle anderen Studiengänge – auch im kommenden Wintersemester überwiegend online arbeiten werden. Die Covid-19-Infektionen dürften wieder zunehmen, wenn es kälter wird und sich das Leben von draußen nach drinnen verlagert. Abstandsregeln führen außerdem zu einem Platzbedarf in allen Studiengängen, der das Platzangebot von Hochschulen wesentlich übersteigt. Bei GIF werden wir den Studienanfängern die oberste Priorität bei der Nutzung unseres Studienganggebäudes (Altes Fährhaus, direkt am Wasser) einräumen, denn es ist wichtig für die virtuelle Teamarbeit, dass wir uns alle erstmal ausgiebig physisch begegnen. Immerhin haben wir in den letzten drei Monaten viel darüber gelernt, wie Zusammenarbeit im digitalen Raum funktioniert und wie nicht. Wir haben zahlreiche Veranstaltungsformate und Tools online ausprobiert und gemerkt, was uns produktiv macht, motiviert und zusammenbringt und ebenso, was uns bremst, ablenkt oder ermüdet. Das Foto oben zeigt beispielsweise eine kollaborative Übung von fast 30 Teampreneurs (= Studierenden) mit virtuellen Post-Its am Bildschirm (Tool: Miro). Paarweise bearbeiteten sie je eine Spalte …

VIRTUELLER OPEN SPACE

In unserem Studiengang „Gründung, Innovation, Führung“ (GIF) haben wir zwei Veranstaltungsformate, die uns alle zusammenbringen, egal zu welchem Team oder in welchen Jahrgang wir gehören. Houston Calling ist ein monatlicher, sehr kompakter Check-Up, zu dem alle Teams bestimmte Kennzahlen berichten, je ein interessantes Projekt vorstellen und besondere Lernerfahrungen teilen, die häufig aus Pannen und Flops resultieren. Das andere Veranstaltungsformat für den kompletten Studiengang ist der Rocket Day, der einmal pro Semester stattfindet und der Entwicklung und Stärkung der GIF-Community dient. Was an einem Rocket Day passiert, liegt allein in den Händen des Teams, das ihn organisiert. Der letze Rocket Day kurz vor Weihnachten war eine digital gesteuerte, abenteuerliche kriminalistische Schnitzeljagd durch Bremerhaven Für den heutigen Rocket Day luden unsere Teampreneurs (= Studierenden) Felke und Noah als Hosts zur virtuellen Open Space Konferenz mit dem Thema „… & GIF“. Zwei Lernziele waren damit verbunden: Wie lässt sich das Open-Space-Format online durchführen? Und welche Anliegen tragen wir in uns, die wir gerne im Gespräch mit unserem Studiengang in Verbindung bringen möchten, um möglicherweise daraus gemeinsame Aktivitäten zu …

SELBER LESEN STATT VORLESUNG

Unser Entrepreneurship-Studiengang „Gründung, Innovation, Führung“ (GIF) soll den Studierenden helfen, ihr unternehmerisches Denken und Handeln zu entwickeln. Immer wieder passiert es uns jedoch, dass wir gefragt werden, ob GIF „also eine Art BWL-Studium“ sei. Nein, das ist GIF nicht. In diesem Beitrag möchte ich zeigen, worin einige der grundlegenden Unterschiede liegen und warum GIF zugunsten von Selber-Lesen auf Vorlesungen verzichtet. Die folgende Tabelle stellt Entrepreneurship der Betriebswirtschaft gegenüber mit dem Ziel, die Unterschiede sichtbar zu machen. Entrepreneurship Betriebswirtschaft Worum geht‘s? Chancen wahrnehmen, Neues starten Bestehendes wirtschaftlich betreiben Was braucht es vor allem? Haltung, Teamkompetenz, Innovationskraft, Resilienz Relativ standardisiertes Fachwissen, Methoden Wie lässt sich das lernen? Durch Praxis und ihre Reflexion Durch Theorie und ihre Anwendung Mit der Betriebswirtschaftslehre verfügt die Betriebswirtschaft über einen Bestand an Fach- und Methodenwissen, der im BWL-Studium selektiv vermittelt wird. Da Betriebswirte meist in bereits bestehenden, vorstrukturierten, arbeitsteiligen Organisationen tätig werden, ist ein normierter, spezialisierter Wissensbestand sinnvoll. Entrepreneure dagegen schaffen ihren Arbeitskontext selbst, indem sie Chancen verfolgen und innovative Problemlösungen entwickeln, immer auf der Suche nach einem funktionierenden Geschäftsmodell. Das dafür …